Kinderwunsch erfüllen: Wann kann man schwanger werden?

21. November 2018

Der große Wunsch: Wir wollen ein Baby. Doch nicht immer klappt es mit der Schwangerschaft auf Anhieb. Viele Faktoren spielen zusammen und beeinflussen die Wahrscheinlichkeit, Nachwuchs zu bekommen. Wer den weiblichen Zyklus versteht und seine fruchtbaren Tage kennt, kann die Chancen steigern. Auch eine gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und psychische Ausgeglichenheit tragen dazu bei, die Chancen auf Nachwuchs möglichst zu steigern. Erfahren Sie mehr darüber, wann man schwanger werden kann.

Fruchtbare Tage: Wann kann man schwanger werden?

Wann kann man schwanger werden? Babysocken hängen auf Wäscheleine

Eine Frau kann nur zu bestimmten Tagen ihres Zyklus schwanger werden. Die fruchtbaren Tage lassen sich mit Hilfe eines Eisprungkalenders berechnen und zeigen den Zeitraum an, wann man mit ungeschützter Geschlechtsverkehr schwanger werden kann. Dieses Zeitfenster liegt um den Eisprung herum. Der Eisprung findet etwa 14 Tage vor der nächsten Monatsblutung statt und kennzeichnet den Übergang einer reifen Eizelle aus dem Eierstock in den Eileiter. 24 Stunden lang ist die Zelle fruchtbar und wandert dabei in Richtung Gebärmutter.

Doch bereits vor dem Eisprung ist eine Befruchtung möglich: Die Spermien können im weiblichen Unterleib mehrere Tag lang überleben. Das Fruchtbarkeitsfenster einer Frau beträgt somit circa vier bis fünf Tage während des Zyklus. Regelmäßiger und ungeschützter Geschlechtsverkehr während dieser Phase steigert die Chancen auf eine Schwangerschaft.

Bis zum 30. Lebensjahr sind Frauen sehr fruchtbar. Danach verringert sich die Anzahl der Eizellen und es findet nicht mehr in jedem Zyklus ein Eisprung statt. Daher verringern sich die Chancen auf eine Schwangerschaft. Auch bei jungen Frauen kann es mitunter mehrere Monate dauern, bis der Schwangerschaftstest das gewünschte Ergebnis anzeigt. Wartezeiten von bis zu einem Jahr sind normal und nicht bedenklich. Frauen über 35 Jahren sollten allerdings nach etwa sechs Monaten ohne eintretende Schwangerschaft den Gynäkologen aufsuchen, um das weitere Vorgehen zu besprechen. Gegebenenfalls verweist der Frauenarzt das Paar an eine Kinderwunschklinik.

Auf einen Blick: Was kann man tun, um schneller schwanger zu werden?

  • Eisprung berechnen
  • gesunde Ernährung
  • Verzicht auf Genussmittel
  • ausreichend Bewegung
  • Stress vermeiden

Tipps um schwanger zu werden: Gesunde Ernährung

Wer sich vitaminreich und ausgewogen ernährt, lebt nicht nur gesund, sondern steigert auch die Chancen, schwanger zu werden. Ein gesunder und fitter Körper ist gut auf eine mögliche Schwangerschaft vorbereitet. Das Baby bekommt vom ersten Tag der Schwangerschaft alle wertvollen Stoffe, die es zum Wachsen benötigt.

Zu einer ausgewogenen Ernährung gehören

  • viel Obst und Gemüse – jeden Tag fünf Portionen
  • zwei Liter Wasser oder ungesüßten Tee, um den Flüssigkeitsbedarf zu decken
  • Vollkornprodukte mit vielen Ballaststoffen tragen zur Sättigung bei
  • Milchprodukte, mageres Fleisch und Fisch sowie Wurstwaren. Fleisch und Wurst sollte allerdings nicht mehr als dreimal pro Woche auf dem Teller landen.

Eine gesunde Ernährung steigert die Chance, schwanger zu werden. Ist der Nährstoffbedarf des Körpers gedeckt, kann er sich den Vorgängen der Reproduktion widmen. Wer eine Schwangerschaft plant, sollte bereits im Vorfeld auf eine ausreichende Versorgung mit Folsäure achten. Ein Mangel kann zu Fehlbildungen des Kindes führen. Folsäure kann als Supplement eingenommen werden.

Was tun, um schwanger zu werden: Verzicht auf Schadstoffe

Eine ausgewogene Ernährung ist der beste Tipp, um gesund schwanger zu werden. Wer die Wahrscheinlichkeit auf Nachwuchs erhöhen möchte, sollte zudem auf bestimmte Stoffe in Lebensmitteln verzichten. Dazu gehört unter anderem Koffein. Zu viel Kaffee oder schwarzer Tee kann sich negativ auf die Fruchtbarkeit auswirken. Koffein kann zudem das Risiko für Wachstumsstörungen des Ungeborenen steigern. In Maßen ist das Genussmittel natürlich erlaubt, mehr als zwei Tassen am Tag sollte bei bestehendem Kinderwunsch allerdings nicht getrunken werden.

Frauen mit Kinderwunsch und deren Partner sollten auf das Rauchen bereits vor der Schwangerschaft verzichten. So wird das Risiko für ein geringeres Geburtsgewicht des Kindes reduziert. Ebenso ist der Konsum von Alkohol nicht förderlich. Wer versucht ein Baby zu bekommen und damit Schwierigkeiten hat, kann die Fruchtbarkeit steigern, indem er auf diese Genussmittel verzichtet. Spätestens mit dem positiven Schwangerschaftstest sind Zigarette und Alkohol absolut tabu.

Sport steigert Fruchtbarkeit

Regelmäßige Bewegung hält Körper und Geist fit. Sport eignet sich daher ausgezeichnet, um die Chancen auf eine Schwangerschaft zu erhöhen. Der Körper wird dabei gut durchblutet, der Stoffwechsel angeregt und Stresshormone abgebaut.

Tipp, um schwanger zu werden:

Bereits etwa 30 Minuten Bewegung jeden Tag halten fit und verbessern das Wohlbefinden der zukünftigen Mutter – die Chancen für eine Befruchtung steigen.

Zu viel Sport kann aber auch negative Folgen haben: Leistungssportlerinnen leiden oft unter Zyklusschwankungen. Körperliche Höchstleistungen bringen den Hormonspiegel aus dem Gleichgewicht und stehen so dem Kinderwunsch im Weg. Durchtrainierte Athletinnen sollten daher das Trainingspensum etwas zurückschrauben, wenn sie sich ein Kind wünschen und es mit der Schwangerschaft nicht klappen will.

Stress vermeiden

Abgabefristen im Job, Streit mit dem Partner oder der innere Druck, endlich schwanger werden zu wollen: Stress ist häufig ein Faktor, der Paaren mit Kinderwunsch im Weg steht. Der beste Tipp, um schwanger zu werden, ist daher, einen ausgeglichenen Lebensstil pflegen. Vor allem Frauen setzen sich schnell unter Druck, wenn das Kinderkriegen nicht sofort klappt. Dabei ist eine mehrmonatige Wartezeit ganz normal. Geben Sie sich und Ihrem Körper Zeit, sich auf die Schwangerschaft einzustellen. Betrachten Sie den Sex mit Ihrem Partner nicht als Pflicht sondern als Vergnügen und nehmen Sie sich ausreichend Zeit füreinander.

Tipps, um schwanger zu werden: Das kann Mann tun

Nicht nur Frauen können die Chancen auf eine Schwangerschaft steigern, auch der Mann kann seinen Beitrag leisten: Zukünftige Papas sollten ebenso wie Frauen mit Kinderwunsch auf Alkohol und Nikotin verzichten. Auch eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung wirken sich positiv auf die Qualität der Spermien aus. Außerdem sollten Männer auf Saunabesuche verzichten. Hohe Temperaturen beeinträchtigen die Beweglichkeit der Samenzellen und verringern so die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung.

Lisa Küffner
E-Mail schreiben
Medizinredakteurin und Medienwissenschaftlerin