-ANZEIGE-

Lefax® Pump-Liquid: Gegen zu viel Luft in Babys Bauch

Blähungen gehören – auch schon bei den Allerkleinsten unter uns – zu den häufigeren Magen-Darm-Beschwerden. Grund hierfür ist meist eine übermäßige Ansammlung von Luft im Magen-Darm-Trakt, die sich zum Beispiel aufgrund eines noch nicht reibungslos funktionierenden Verdauungsapparates ansammeln kann. Auch wenn in der Regel keine ernsthafte Erkrankung dahintersteckt, leiden Babys unter dem aufgeblähten Bauch. Dank des Lefax® Pump-Liquids gibt es eine schnelle und zuverlässige Möglichkeit, das Unwohlsein Ihres Babys zu lindern.

Dank Lefax® Pump-Liquid schläft das Baby ruhig auf Mamas Brust.

Blähungen beim Säugling erkennen und mit Lefax® Pump-Liquid behandeln

Kinder im Säuglingsalter haben nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten, uns mitzuteilen, wenn mit ihnen etwas nicht in Ordnung ist. Dennoch gibt es gewisse Verhaltensweisen, anhand derer Eltern erkennen können, ob ihr Baby womöglich unter Verdauungsbeschwerden wie Blähungen oder Bauchweh leidet.

Achten Sie beispielweise auf die folgenden Anzeichen:

  • Quengeln und Weinen, insbesondere nach der Nahrungsaufnahme
  • abwechselndes, teils krampfartig wirkendes Anziehen und Strecken der Beinchen
  • ein aufgeblähter Bauch
  • Weigerung zu trinken
  • Auftreten des auffälligen Verhaltens meist zur gleichen Tageszeit (oft nachmittags oder abends)

Zeigt Ihr Baby davon abgesehen keine Krankheitssymptome wie erhöhte Temperatur, Husten oder Schnupfen, dann ist es gut möglich, dass das Unwohlsein Ihres Kindes durch zu viel Luft im Bäuchlein verursacht wird. Überschüssiges Gas sammelt sich an und bildet im Magen-Darm-Trakt unter Umständen einen zähen Schaum, der selbstständig nur langsam wieder verschwindet. Mithilfe von Lefax®-Produkten lässt sich der Schaum auflösen und die Luft kann entweichen. Das Lefax® Pump-Liquid ist dabei so gut verträglich, dass es auch für die Anwendung beim Baby geeignet ist.

Warum haben Säuglinge so häufig Blähungen? Blähungen bei Säuglingen entstehen beispielsweise durch das Verschlucken von Luft beim Weinen oder Trinken. Zudem wird angenommen, dass es durch die sich erst noch im Aufbau befindliche Darmflora (Gesamtheit der Mikroorganismen) zu den Beschwerden kommen kann.

Lefax® Pump-Liquid: Für Babys geeignet

Das Lefax® Pump-Liquid ist das ideale Mittel für die Behandlung von Blähungen beim Baby. Der darin enthaltene Wirkstoff Simeticon setzt die Oberflächenspannung der Gasbläschen herab und führt zum Flüssigkeitsabzug aus den Wänden der Schaumbläschen, wodurch sich der Schaum im Bäuchlein des Kindes auflösen kann. Die dabei frei werdende Luft ist dann im Stande, ganz einfach über den Darmausgang oder durch ein Bäuerchen zu entweichen. Neben seiner zuverlässigen Wirksamkeit hat Lefax® Pump-Liquid noch weitere Vorteile:

  • Lefax® Pump-Liquid wirkt nur im Verdauungstrakt, wo es gebraucht wird. Die Wirkung basiert auf einem rein physikalischen Effekt. Lefax® Pump-Liquid greift deshalb nicht in den Stoffwechsel ein – das Mittel verlässt den Körper des Babys unverändert, nachdem es seine Funktion erfüllt hat.
  • Aufgrund des physikalischen Wirkprinzips ist Simeticon sehr gut verträglich
  • Das Medikament ist frei von Alkohol, Farbstoffen, Zucker und Laktose.
  • Durch die praktische Dosierpumpe ist Lefax® Pump-Liquid besonders einfach in der Handhabung.

Doch nicht nur Babys profitieren von der guten Verträglichkeit und Wirksamkeit des Lefax® Pump-Liquids. Auch Erwachsene können das Mittel zur Linderung von Völlegefühl und Blähungen verwenden.

So wird Lefax® Pump-Liquid dem Baby verabreicht

Lefax® Pump-Liquid: Das ideale Mittel gegen Blähungen bei Babys.

Die Darreichung von Lefax® Pump-Liquid wird durch die praktische Pumpfunktion erleichtert. Sie können das flüssige Mittel auf diese Weise bequem und exakt mit nur einer Hand dosieren. Wichtig ist, das Lefax® Pump-Liquid vor Gebrauch kräftig zu schütteln. Babys sollten Lefax® Pump-Liquid zu den Trinkmahlzeiten beziehungsweise vor dem Stillen bekommen. Geben Sie dazu ein bis zwei Pumpstöße Lefax® Pump-Liquid auf ein Löffelchen oder direkt in den Mund Ihres Babys. Bei Flaschenbabys einfach ein bis zwei Pumpstöße in die zubereitete Milch oder Nahrung geben. Insgesamt können Babys eine Einzeldosis (ein bis zwei Pumpstöße) zwischen drei und fünf Mal täglich erhalten. Gut zu wissen: Das Lefax® Pump-Liquid ist rezeptfrei in Ihrer Apotheke erhältlich und für Säuglinge erstattungsfähig.


Pflichtangaben
Lefax® Pump-Liquid
Wirkstoff: Simeticon
Anwendungsgebiet: Bei übermäßiger Gasbildung und Gasansammlung im Magen-Darm-Bereich (Meteorismus) mit gastrointestinalen Beschwerden wie Blähungen, Völlegefühl und Spannungsgefühl im Oberbauch; zur symptomatischen Behandlung bei Säuglingskolik (3-Monats-Kolik); bei verstärkter Gasbildung nach Operationen; zur Vorbereitung diagnostischer Untersuchungen im Bauchbereich zur Reduzierung von Gasschatten (Sonographie, Röntgen); als Sofortmaßnahme bei Verschlucken von und Vergiftungen mit Flüssigseifen (Tensiden).
Hinweise: Enthält Sorbinsäure und Kaliumsorbat. Packungsbeilage beachten!


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bayer Vital GmbH, 51368 Leverkusen, Deutschland
Stand: 07/2013