-ANZEIGE-

Bepanthen® Kühlendes Schaumspray – bei leichten Verbrennungen und Sonnenbrand

Mamas warme Kaffeetasse oder eine noch nicht richtig abgekühlte Schüssel mit Suppe – sie sind von Kindern oft schneller umgestoßen, als die Eltern reagieren können. Dann sind leichte Verbrennungen die Folge. Aber auch die Sonne ist für die empfindliche Haut der Kleinen eine nicht zu unterschätzende Gefahrenquelle. Ohne ausreichenden Schutz können sie sich in kurzer Zeit einen Sonnenbrand zuziehen. Bepanthen® Kühlendes Schaumspray ist in diesen Fällen das ideale Erste-Hilfe-Mittel – es kühlt die Haut und lindert so die Beschwerden.

Mutter und Sohn am Strand: Im Falle eines leichten Sonnenbrands kann Bepanthen® Kühlendes Schaumspray zum Einsatz kommen.

Was sind die Symptome bei leichten Verbrennungen?

Bei einer Verbrennung oder einem Sonnenbrand wird die Haut durch zu starke Einwirkung von Hitze geschädigt. Bei einer leichteren Form (erster Grad) zeigen sich an der betroffenen Hautstelle zumeist folgende Symptome:

  • Rötung
  • Schwellung
  • Erwärmung der Haut

Zudem gehen leichte Verbrennungen mit Schmerzen einher, die von einem unangenehmen Spannungsgefühl begleitet werden können.

Eltern sollten solche Hautschädigungen bei ihrem Kind sofort kühlen, um weitere Zellschädigungen zu vermeiden und die Schmerzen zu lindern. Hierfür hat sich Bepanthen® Kühlendes Schaumspray gut bewährt, das nur auf die entsprechende Stelle aufgesprüht werden muss – und Inhaltsstoffe enthält, die den natürlichen Heilungsprozess der Haut unterstützen.

Erste Hilfe bei schwereren Verbrennungen:
Bei einem stärkeren Grad der Hautschädigung (Bläschenbildung, Weißverfärbung) oder größeren Flächen sollten Sie unverzüglich einen Arzt oder Notarzt verständigen, da dies für die Kleinsten lebensbedrohlich sein kann. Gerade bei Säuglingen und Kleinkindern ist es jedoch oft nicht leicht, die Schwere einer Verbrennung selbst einzuschätzen. In diesem Fall ist der Arzt ebenfalls der richtige Ansprechpartner.

Kühlen, lindern und befeuchten – Bepanthen® Kühlendes Schaumspray

Bepanthen® Kühlendes Schaumspray ist in der 75ml Spraydose erhältlich.

Die geschädigte Haut benötigt nach einem Sonnenbrand oder bei Verbrennungen ausreichend Feuchtigkeit. Dafür ist Bepanthen® Kühlendes Schaumspray die ideale Wahl. Es enthält physiologische Hautfette (wie Lecithin) und den Feuchthaltefaktor Dexpanthenol, die den Heilungsprozess der Haut unterstützen.

Dank der innovativen Nanosorb™-Technologie gelangen die Inhaltsstoffe beim Sprühen in mikroskopisch kleinen Tröpfchen auf die Haut, wodurch eine rasche Aufnahme der Feuchtigkeit durch die Haut ermöglicht wird. Durch das Verdunsten auf der Haut entsteht rasch eine angenehme Kühlung, die wiederum einen lindernden Effekt mit sich bringt. Ein weiterer Vorteil von Bepanthen® Kühlendes Schaumspray: Es zieht nach kurzer Zeit von alleine ein und muss nicht einmassiert werden – eine zusätzliche Reizung der ohnehin empfindlichen Haut kann somit vermieden werden.



Wie verwenden Sie Bepanthen® Kühlendes Schaumsprays bei Verbrennungen und Sonnenbrand?

Das Spray von Bepanthen® eignet sich zur Anwendung bei leichten Verbrennungen. Sind Arme oder Beine betroffen, halten Sie diese vorher kurz unter fließendes, kühles Wasser. Bei einem Sonnenbrand kann Bepanthen® Kühlendes Schaumspray hingegen direkt aufgesprüht werden.

Vor dem Gebrauch schütteln Sie die Dose kräftig. Anschließend richten Sie sie in einem Abstand von circa fünf Zentimetern auf die entsprechende Hautstelle und drücken den Sprühknopf. Auf der geröteten Fläche bildet sich ein dünner Schaumfilm, der nach kurzer Zeit von alleine in die Haut einzieht.

Bessern sich die Beschwerden der Verbrennung oder des Sonnenbrandes nicht, können Sie Bepanthen® Kühlendes Schaumspray erneut anwenden.

Wichtig: Sprühen Sie Bepanthen® Kühlendes Schaumspray nicht in Augen, Nase, Mund, Ohren oder auf offene Verletzungen sowie Schleimhäute. Bei Kontakt mit den Augen, Schleimhäuten oder Wunden sollten Sie diese kurz mit klarem Wasser ausspülen.